Burnout-Prävention

Einer meiner ehemaligen Führungskräfte hatte einen, wie ich meine, guten Spruch auf Lager.

Das sinngemäße Zitat:
“Wenn im Betrieb mal etwas schief geht, dann ist es ungemein wichtig,
diesen “Brand” so schnell wie möglich zu löschen!
Noch wichtiger ist allerdings, diesen “Brand” gar nicht erst entstehen zu lassen! Blöd nur, wenn man vor lauter Löschen keine Zeit hat, sich um die Brandverhütungsvorschriften zu kümmern!”

Ähnlich sehe ich das mit dem “Burn-Out”.
In der heutigen Zeit ist es ungemein einfach, in den Zustand des “Ausgebranntseins” zu kommen. Und dabei ist es aus meiner Sicht noch nicht einmal wichtig, ob das berufliche oder private Situationen sind, die einen da reinschlittern lassen.
Wer einmal das Gefühl hat, und mit einmal meine ich nicht, mal an einem Morgen, sondern unverändert über einen längeren Zeitraum, keine Kraft mehr zu haben, antriebslos zu sein, dem Allem nicht mehr gewachsen zu sein, hat es wirklich schwer, wieder einigermaßen heil aus der Geschichte heraus zu kommen.

Stellen Sie einen kleinen Spiegel auf Ihren Schreibtisch und schauen Sie hinein. Beunruhigt Sie das, was Sie in Ihrem Gesicht sehen? Dann sollten Sie sich mit einer Person Ihres Vertrauens austauschen.

Wenn nicht, empfehle ich Ihnen trotzdem den Besuch unseres “Burnout-Präventions-Seminares“, um Ihre eigenenBrandverhütungsvorschriften” zu entwickeln.
Damit Ihr Gesicht so bleibt wie es ist!

Gerne stellen wir Ihnen ein individuell auf Ihre Belange abgestimmtes Seminar zusammen!
Verwenden Sie einfach das Kontaktformular für den Erst-Kontakt.